· 

Neue Geräte für den Schulhof

Schul(hof)-Gestaltung


Schulhof - ein Ort, viele Möglichkeiten

 

Jeden Tag hält sich jede*r Schüler*in auf den Schulhöfen auf und vielen fehlen Bewegungsmöglichkeiten wie ein Klettergerüst. Es gibt bereits sechs Tischtennisplatten und einen Sportplatz mit Fußballtoren und Basketballkörben. Zum einen reicht dies nicht für alle Schüler/innen, und außerdem soll das Angebot der Pausenaktivitäten vielfältiger werden, um jedem etwas anzubieten und damit die Pausen abwechslungsreicher gestaltet werden können.

Auch die Gestaltung der Schule, z.B die der Klassenräume, der Flure oder des Eingangsbereiches, lässt sich immer weiter verbessern und mit kreativen Ideen weiterentwicken.

 

In fast jeder Grundschule gibt es mindestens ein Klettergerüst, also warum nicht auch in weiterführenden Schulen? Diese Frage stellen wir uns in der Schulhof AG schon lange und haben schon einiges dafür getan, dieses Ziel zu erreichen. Nun sieht es tatsächlich so aus, dass endlich etwas Großes passiert.

Im Rahmen des Investitionsprojektes "2020" des Landes NRW, werden Mittel zur Verfügung gestellt, die es ermöglichen, eine Kletterspinne und Trainingssportgeräte auf dem Schulhof zu installieren. Letztes Jahr gab es eine große Begehung mit den zuständigen Leuten der Stadt Köln. Lange passierte nur im Hintergrund etwas. In den Herbstferien gab es dann noch mal einen kurzfristigen Begehungstermin, und nun ist das Frühjahr als Umsetztungszeitraum geplant. Wir hoffen, dass alles klappt.

 

Über den Förderverein werden noch einige kleine Trampoline beantragt, die in den Boden eingebaut werden sollen.

 

Weitere Aktionen:

 

Eine Slackline wurde angeschafft, die ab und zu zwischen den zwei großen Bäumen bei der Cafeteria aufgehängt wird und bisher gerne von den Schüler*innen genutzt wird.

Auch kleinere Aktionen wie beispielsweise das Einpflanzen und Sähen neuer Pflanzen können die Atmosphäre auf dem Schulhof schon verbessern. Daher haben Schüler und Eltern der Schulhof-AG im Frühling/Sommer 2018 Pflanzensamen gesäht und andere Knollenpflanzen eingepflanzt. Vor der Cafeteria und dem Pavillon stehen nun Blumentöpfe mit verschiedenen Pflanzen. Auch im weiteren Laufe des Jahres gab es mehrere ähnliche Aktionen mit Unterstützung der Garten-AG.

Dabei half/hilft auch ein engagierter ehemaliger Lehrer, dem wir hiermit nochmal sehr danken wollen. Vielen Dank also an dieser Stelle nochmal an Herrn Heinz für die Anschaffung der Pflanzenzwiebeln und für seine Mithilfe.

Die Litfasssäule im Eingang ist auch ein Beispiel für eine Verbesserung durch farbige Gestaltung.

 

Als ich in der siebten Klasse war, haben viele Eltern und Schüler/innen der damaligen Klasse 7c (2015/16) gemeinsam mit Frau Tetenz ihren Lehrerraum renoviert. Jeder konnte sich kreativ ausleben und durch den Umbau des Klassenraums wurde eine bessere Lernatmosphäre geschaffen. Beispielsweise haben wir die Wände gestaltet und eine Sitzecke eingerichtet. Jede*r konnte Ideen und Verbesserungsvorschläge für den Klassenraum einbringen, welche dann mit Hilfe aller motivierten Eltern und SchülerInnen umgesetzt wurden.

 

Wenn dir deine Schule nicht gefällt, dann schau nicht weg, sondern hilf mit, unsere Schule und die Schulhöfe schöner zu gestalten! Die Schulhof-AG ist keine Pflicht-AG, sondern eine Möglichkeit für jeden, seine Ideen vorzuschlagen und diese umzusetzen.

 

Ein Artikel von Johanna Bodemer